ARAUCO ‧ Schmuck ‧ Kunst ‧ Wein

Anmelden

Kennwort vergessen?

Neukunde?

Hier können Sie sich registrieren

Neues Benutzerkonto anlegen

Kontakt & Öffnungszeiten

ARAUCO

Trödelmarkt 13
90403 Nürnberg

Telefon
+49 (0)911 244 82 57

Öffnungszeiten

Mo - Mi:
11 - 13 Uhr & 14 - 18 Uhr
Do - Fr:
11 - 13 Uhr & 14 - 19 Uhr
Sa:
11 - 16 Uhr

Ihr Warenkorb ist leer

Tangos - El exilio de Gardel

Kino Tangos - El exilio de Gardel

35. Lateinamerikafilmtage 2023 - Filmhaus in Zusammenarbeit mit: www.lateinamerikawoche.de - * Cine en español *

Datum
12.02.2023 - 13:30
Ort
Filmhaus in KunstKulturQuartier
Königstr. 93
90402 Nürnberg
Veranstalter
Filmhaus in Zusammenarbeit mit: www.lateinamerikawoche.de
Internet
http://www.filmhaus.nuernberg.de
Telefon
0911-231 7340
E-Mail
filmhaus@stadt.nuernberg.de
Eintritt
8.- € ermäßigt: 7.- €

 

 

 

35. Lateinamerikafilmtage 2023

 

 

 

Hommage Fernando E. Solanas

Der Regisseur Fernando E. Solanas gehört zu den Schlüsselfiguren des
Kinos. Der Argentinier hat die Filmgeschichte seines Kontinents geprägt und
mit seinem frühen Filmmonument DIE STUNDE DER HOCHÖFEN (1968)
einen wichtigen Beitrag zum revolutionären Prozess Lateinamerikas geleis-
tet. Das Filmhaus erinnert mit einer siebenteiligen Hommage an den großen
Filmemacher und Bannerträger der Entkolonialisierung des Kinos, der im
Herbst 2020 an COVID 19 gestorben ist.

 

Tangos

AR/FR 1985, 121 Min., DCP, FSK: k. A., span. OmU, Regie: Fernando Solanas, mit:
Marie Laforêt, Philippe Léotard, Miguel Ángel Solá, Marina Vlady u. a

So / 12.02.2023 / 13:30 Uhr

Mo / 20.02.2023 / 19:00 Uhr

 

 

TANGOS ist ein Film der Sehnsucht, des Tanzes, des Tangos, der Liebe und des Heimwehs getragen von hervorragenden schauspielerischen und tänzerischen Leistungen sowie von Astor Piazzollas meisterhafter Tangomusik. Eine vom Militärputsch 1976 ins Pariser Exil vertriebene argentinische Tanzgruppe probt eine „Tanguedia“ ein: eine Mischung aus Tragödie und Komödie auf der Grundlage des Tangos, in der Fernando Solanas selbst als Engel auftritt. Wegen verschiedenster Schwierigkeiten kommt die Inszenierung zu keinem Abschluss.
Originaltitel: Tangos - El exilio de Gardel
Land: Argentinien/Frankreich
Jahr: 1985
Regie: Fernando E. Solanas
Darsteller:innen: Marie Laforêt, Philippe Léotard u. a.
Länge: 121 Min.
Sprache: Spanisch/Französisch
Sprachformat: Originalfassung mit deutschen Untertiteln
FSK: k. A.

 

Filmhaus Nürnberg - kinoeins
Königstr. 93
90402 Nürnberg

weitere Veranstalter:
Trägerkreis Lateinamerikawoche c/o Villa Leon

Eintrittspreise:
Eintritt: 8 €
Eintritt ermäßigt: 7 € Schüler:innen, Student:innen, Rentner:innen, Menschen mit Schwerbehinderten-Ausweis und Gruppen ab 5 Personen
Eintritt ermäßigt: 6 € U25-Tarif (14 bis 24 Jahre)
Eintritt ermäßigt: 5 € Inhaber:innen einer Freundschaftskarte
Eintritt ermäßigt: 4 € Kinder bis 13 Jahre und Inhaber:innen eines Nürnberg-Passes oder Arbeitslosenbescheid
Kinotickets sind an unserer Kinokasse erhältlich, im Online-Vorverkauf oder zu den regulären Öffnungszeiten in der Kultur Information im KunstKulturQuartier Nürnberg. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass momentan keine Sitzplatzreservierung möglich ist.

Weitere Termine:

So / 12.02.2023 / 13:30 Uhr

Mo / 20.02.2023 / 19:00 Uhr

 

Mehr in dieser Reihe: 35. Lateinamerikafilmtage

Mehr in dieser Reihe: Hommage Fernando E. Solanas

 

 

 

 

Programm

 

Flyer Lateinamerika Filmtage

 

in Zusammenarbeit mit: www.lateinamerikawoche.de

« Veranstaltungsübersicht