ARAUCO ‧ Schmuck ‧ Kunst ‧ Wein

Kontakt & Öffnungszeiten

ARAUCO

Trödelmarkt 13
90403 Nürnberg

Telefon
+49 (0)911 244 82 57

Öffnungszeiten

Mo - Mi:
11 - 13 Uhr & 14 - 18 Uhr
Do - Fr:
11 - 13 Uhr & 14 - 19 Uhr
Sa:
11 - 16 Uhr

Anmelden / Registrieren

Anmelden

Kennwort vergessen?

Neukunde?

Hier können Sie sich registrieren

Neues Benutzerkonto anlegen

Ihr Warenkorb ist leer

Peru und Lateinamerika: Herausforderungen und Perspektiven

Vortrag Peru und Lateinamerika: Herausforderungen und Perspektiven

Vortrag und Diskussion mit Roberto Rodríguez Rabanal, Soziologe aus Peru

Datum
23.09.2022 - 18:30
Ort
Internationales Haus Nürnberg
Hans-Sachs-Platz 2
90403 Nürnberg
Veranstalter
Ceclam e.V.
Internet
http://www.ceclam.de
E-Mail
mcc@ceclam.de
Eintritt
frei

 

Peru und Lateinamerika: Herausforderungen und Perspektiven

Vortrag und Diskussion mit Roberto Rodríguez Rabanal, Soziologe aus Peru

 

Ungerechtigkeit und Ungleichheit sind immer noch an der Tagesordnung in Peru und seinen Nachbarländern in Lateinamerika, ebenso wie Umweltzerstörung, Mangel an hochwertiger Bildung, prekäre Rechtsstaatlichkeit und Korruption. Nach dem Regierungswechsel in 2021 in Peru blockiert eine korrupte Politikerkaste immer noch nach Kräften jegliche Veränderung zu mehr Rechtsstaatlichkeit und sozialem Fortschritt.

Roberto Rodríguez Rabanal ist ein bekannter Intellektueller in Peru, links orientiert und sehr aktiv im Einsatz für Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaat. Als Soziologe und Politologe hat er verschiedene peruanische Regierungen auf kommunaler sowie nationaler Ebene beraten. Derzeit ist er auf Vortragsreise durch Europa. Er diskutiert in der Schweiz, Spanien, Italien, Frankreich und Deutschland mit fortschrittlichen Politikern und Lateinamerikainteressierten.

Angesichts der Situation macht er konkrete Vorschläge, um die Bürgerbeteiligung zu erhöhen, um wesentliche Veränderungen auf politischer, wirtschaftlicher, ökologischer, sozialer und kultureller Ebene zu erreichen.

Eine Veranstaltung des deutsch-lateinamerikanischen Kulturzentrums Ceclam e.V. mit freundlicher Unterstützung des Amtes für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg.

 

Ort: Foyer des Internationalen Hauses am Hans-Sachs-Platz 2, Nürnberg. Der Eintritt ist frei und es wird Spanisch und Deutsch übersetzt.

 

 

« Veranstaltungsübersicht