ARAUCO ‧ Schmuck ‧ Kunst ‧ Wein

Kontakt & Öffnungszeiten

ARAUCO

Trödelmarkt 13
90403 Nürnberg

Telefon
+49 (0)911 244 82 57

Öffnungszeiten

Mo - Mi:
11 - 13 Uhr & 14 - 18 Uhr
Do - Fr:
11 - 13 Uhr & 14 - 19 Uhr
Sa:
11 - 16 Uhr

Anmelden / Registrieren

Anmelden

Kennwort vergessen?

Neukunde?

Hier können Sie sich registrieren

Neues Benutzerkonto anlegen

Ihr Warenkorb ist leer

Die Sehnsucht der Schwestern Gusmão

Kino Die Sehnsucht der Schwestern Gusmão

33. Lateinamerikafilmtage 2021 - Filmhaus in Zusammenarbeit mit: www.lateinamerikawoche.de - * Cine en español *

Datum
18.02.2021 bis 17.03.2021
Ort
Filmhaus in KunstKulturQuartier
Königstr. 93
90402 Nürnberg
Veranstalter
Filmhaus in Zusammenarbeit mit: www.lateinamerikawoche.de
Internet
http://www.filmhaus.nuernberg.de
Telefon
0911-231 7340
E-Mail
filmhaus@stadt.nuernberg.de

 

 

 

33. Lateinamerikafilmtage 2021

 

Die Sehnsucht der Schwestern Gusmão

 

Ein tropisches Melodram in schillernden Farben, mitreißend und voller Gefühl.

Rio de Janeiro in den 1950er Jahren: Die unzertrennlichen Schwestern Eurídice und Guida sind zwei lebenshungrige junge Frauen, die sich nicht mit den Regeln der patriarchalischen Gesellschaft abfinden wollen. Beide haben einen Traum: Die introvertierte und talentierte Eurídice will Pianistin werden und auf dem Konservatorium in Wien studieren, die extrovertierte Guida sucht die wahre Liebe. Alles ändert sich, als Männer in das Leben der beiden Schwestern treten. Guida lernt einen griechischen Seemann kennen und verlässt mit ihm Südamerika. Kurze Zeit später kehrt Guida enttäuscht von ihrer Ehe zurück – doch Euridice wohnt nicht mehr zu Hause und der Vater verheimlicht Guida den Ort, wo ihre Schwester lebt und verstößt sie. Die Schwestern geben die Hoffnung nie auf, einander zu finden ...

„Hinter der historischen Kulisse von Karim Aïnouz’ scharfsinniger Romanverfilmung scheint der Traum eines von Gerechtigkeit, Gleichheit und Diversität bestimmten Brasiliens hervor. Das berührende und engagierte Werk gewann bei den Filmfestspielen in Cannes in der Sektion „Un certain regard“ den Hauptpreis.“ Filmkunstmesse Leipzig


Originaltitel: A vida invisível d'Euridice Gusmão
Land: Brasilien/Deutschland
Jahr: 2019
Regie: Karim Aïnouz
Drehbuch: Murilo Hauser nach dem Roman von Martha Batalha „Die vielen Talente der Schwestern Gusmão"
Darsteller*innen: Carol Duarte, Fernanda Montenegro, Gregório Duvivier u. a.
Länge: 139 Min.
Sprache: Portugiesisch
Sprachformat: Originalversion mit deutschen Untertiteln
FSK: ab 12

 

Weitere Termine:

Do / 18.02.2021 / 00:00

Fr / 19.02.2021 / 00:00

Sa / 20.02.2021 / 00:00

So / 21.02.2021 / 00:00

Mo / 22.02.2021 / 00:00

Di / 23.02.2021 / 00:00

Mi / 24.02.2021 / 00:00

Do / 25.02.2021 / 00:00

Fr / 26.02.2021 / 00:00

Sa / 27.02.2021 / 00:00

So / 28.02.2021 / 00:00

Mo / 1.03.2021 / 00:00

Di / 2.03.2021 / 00:00

Mi / 3.03.2021 / 00:00

Do / 4.03.2021 / 00:00

Fr / 5.03.2021 / 00:00

Sa / 6.03.2021 / 00:00

So / 7.03.2021 / 00:00

Mo / 8.03.2021 / 00:00

Di / 9.03.2021 / 00:00

Mi / 10.03.2021 / 00:00

Do / 11.03.2021 / 00:00

Fr / 12.03.2021 / 00:00

Sa / 13.03.2021 / 00:00

So / 14.03.2021 / 00:00

Mo / 15.03.2021 / 00:00

Di / 16.03.2021 / 00:00

Mi / 17.03.2021 / 00:00

 

 

Programm

 

Die 33. Lateinamerika Filmtage finden ab dem 18. Februar 2021 online im kino 3 statt. Kino 3 ist die Streamingplattform des Filmhaus Nürnberg. Zugänglich ist das kino 3 mit einer Filmhaus-Freundschaftskarte, die für 25 € (gültig für ein Jahr!) erworben werden kann.

 

 

Filmhaus im KunstKulturQuartier, Königstr. 93, 90402 Nürnberg, www.filmhaus.nuernberg.de

in Zusammenarbeit mit: www.lateinamerikawoche.de

« Veranstaltungsübersicht