ARAUCO ‧ Schmuck ‧ Kunst ‧ Wein

Kontakt & Öffnungszeiten

ARAUCO

Trödelmarkt 13
90403 Nürnberg

Telefon
+49 (0)911 244 82 57

Öffnungszeiten

Mo - Mi:
11 - 13 Uhr & 14 - 18 Uhr
Do - Fr:
11 - 13 Uhr & 14 - 19 Uhr
Sa:
11 - 16 Uhr

Anmelden / Registrieren

Anmelden

Kennwort vergessen?

Neukunde?

Hier können Sie sich registrieren

Neues Benutzerkonto anlegen

Ihr Warenkorb ist leer

Requiem

Dirk Kruse

 

Requiem

Ein Serienmörder hält Nürnberg in Atem. Er tötet Neonazis und stellt die Leichen auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände grotesk zur Schau. Der bücherliebende Gentleman-Detektiv Frank Beaufort und die ehrgeizige Rundfunk-Journalistin Anne Kamlin ermitteln auf eigene Faust, rund um den Schauplatz der Verbrechen und stellen fest: Die Vergangenheit ist noch lange nicht vorbei. Unbemerkt bleiben ihre Nachforschungen zwischen Messe und Stadion, Volksfest und Symphonikern weder im rechtsextremen noch im ultralinken Milieu, und bringt beide in höchste Gefahr.

„Spannend bis zur letzten Seite“, urteilten die Nürnberger Nachrichten.

Fern von Klischees und Schwarzweiß-Malerei behandelt Dirk Kruse nach seinem erfolgreichen Krimi-Debüt „Tod im Augustinerhof“ in seinem zweiten Kriminalroman „Requiem“ ein brisantes aktuelles Thema und schafft eine packende Atmosphäre. In einem gelungenen Spagat zwischen Fakten und Fiktion entwickelt er einen dramaturgisch brillanten Spannungsbogen bis hin zum großen Showdown.

Der Nürnberger BR-Radiojournalist, Moderator und Schriftsteller Dirk Kruse liest aus seinem neuen Kriminalroman „Requiem“ bei uns am Donnerstag, den 3. Dezember um 20.00 Uhr. Und warum tut er das ausgerechnet bei uns? Es könnte ja sein, dass eine kleine lateinamerikanische Galerie mit Vinothek und Schmuckladen am Trödelmarkt keine unbedeutende Rolle in diesem Nürnberg-Krimi spielt.

Abschnitt aus Requiem

Homepage Dirk Kruse

 

Dirk Kruse
ars vivendi

« zurück zu allen Presseartikeln