ARAUCO ‧ Schmuck ‧ Kunst ‧ Wein

Kontakt & Öffnungszeiten

ARAUCO

Trödelmarkt 13
90403 Nürnberg

Telefon
+49 (0)911 244 82 57

Öffnungszeiten

Mo - Mi:
11 - 13 Uhr & 14 - 18 Uhr
Do - Fr:
11 - 13 Uhr & 14 - 19 Uhr
Sa:
11 - 16 Uhr

Anmelden / Registrieren

Anmelden

Kennwort vergessen?

Neukunde?

Hier können Sie sich registrieren

Neues Benutzerkonto anlegen

Ihr Warenkorb ist leer

15 Jahre ARAUCO

Lateinamerikas "Kultur-Botschaft“ in Nürnberg

Seit fünfzehn Jahren ist die Galerie ARAUCO so etwas wie eine inoffizielle Botschaft lateinamerikanischer Kultur und Kunst in Nürnberg. Auf drei Metern Breite und mehreren Etagen ist das schmale Häuschen am Trödelmarkt direkt an der Pegnitz seit längerem ein eingeführter Ausstellungsort für lateinamerikanische Künstler/ -innen und Arbeiten, die sich mit Lateinamerika auseinandersetzen. Zum 15-jährigen Jubiläum zeigen Alejandro Franco und Annette Bausewein ab 19. Juli die Sammel-Ausstellung "Artistas de la galeria" mit ausgewählten Arbeiten von Künstler/innen, die schon bei ARAUCO ausgestellt haben.
Der wie Galeriebetreiber Alejandro Franco aus Chile stammende Künstler Sergio Vesely war vor fünfzehn Jahren der erste, der bei ARAUCO ausstellte. Mittlerweile sind es insgesamt 48 Künstler/innen aus zehn Ländern, die dank ARAUCO in 58 Ausstellungen dem Nürnberger Publikum ihre Arbeiten vorstellen konnten. Durchgängig bürgt die Galerie dabei für hohe künstlerische Qualität und interessante Entdeckungen.
Auch namhafte Autoren wie Antonio Skármeta und zahlreiche Musikerinnen und Musiker waren in all den Jahren am Trödelmarkt zu Gast. Das Jubiläumsfest mit Ausstellungseröffnung findet am 19. Juli ab 16 Uhr statt. Zuvor ist noch bis 12. Juli die Ausstellung "Brasil de todas as cores – Brasilien in allen Farben" von Sayonara Brasil zu sehen. Die 1964 im Bundesstaat Bahia geborene Künstlerin und Lehrerin ist vor allem im Nordosten Brasiliens sehr bekannt.
Auch im Internet wird ARAUCO seiner Rolle als Vermittler lateinamerikanischer Kunst gerecht: Auf www.arauco.de gibt es neben Informationen über die Galerie auch einen gut gepflegten Veranstaltungskalender. Den mit viel Engagement betriebenen Galeriebetrieb finanzieren Alejandro Franco und Annette Bausewein mit dem Verkauf von Schmuck und erlesenen Weinen aus Lateinamerika – ebenfalls sehr zu empfehlen!

Kultur ohne Grenzen
Juli 2008

« zurück zu allen Presseartikeln