ARAUCO ‧ Schmuck ‧ Kunst ‧ Wein

Kontakt & Öffnungszeiten

ARAUCO

Trödelmarkt 13
90403 Nürnberg

Telefon
+49 (0)911 244 82 57

Öffnungszeiten

Mo - Mi:
11 - 13 Uhr & 14 - 18 Uhr
Do - Fr:
11 - 13 Uhr & 14 - 19 Uhr
Sa:
11 - 16 Uhr

Anmelden / Registrieren

Anmelden

Kennwort vergessen?

Neukunde?

Hier können Sie sich registrieren

Neues Benutzerkonto anlegen

Ihr Warenkorb ist leer

João

Künstler João Caetano

João Caetano wurde in Araguari, im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais geboren. In dem Umstand, dass dieser Ort von riesigen savannenartigen Glasfuren, den Cerrados, umgeben ist, liegt vielleicht das Geheimnis seiner geradezu viszeralen Verbindung mit der Erde, mit der Natur und mit dem Ökosystem der Trockensavanne.
Schon als kleines Kind sah João in den verkrümmten Baumstämmen und -stümpfen die Bilder, mit denen er später die Welt überraschen würde. Im Alter von 22 Jahren zog er mit seiner Familie nach Goiânia, der Hauptstadt des Bundesstaates Goiás. Dort übte João zunächst verschiedene Tätigkeiten aus, doch lange ließ sich seine Künstlerseele nicht unterdrücken. Der Entschluss, ihrem Bedürfnis nach Ausdruck nachzugeben und sich ausschließlich der Fotografie zu widmen, fiel 1994, und so nahmen endlich die Bilder, die João seit frühester Kindheit begleiteten, Gestalt an, eingefangen von einfachen, fast amateurhaften Kameras. Und sie enthüllten den Reichtum eines scheinbar offensichtlichen Universums, das dem gewöhnlichen Blick jedoch verborgen blieb.
Durch die Objektive von João befreite sich die Natur von ihrem Schweigen und sandte ihre Alarmbotschaft und ihren Hilferuf an die Menschen in aller Welt. João ist ein schlichter Mensch und davon überzeugt, dass seine Hände von Gott geleitet werden. Darum will er seine Erdbegehung fortsetzen und seinen Mitmenschen zeigen, was sie nicht zu sehen wissen.

Natural de Araguari-MG, João Caetano nasceu no meio do cerrado, e talvez este seja o segredo de sua ligação visceral com a terra, com a natureza, com o ecossistema do cerrado. Desde criança, João via nos troncos retorcidos imagens que no futuro iriam surpreender o mundo. Mais tarde, aos 22 anos, João mudouse com a família para Goiânia, capital do Estado de Goiás. Lá trabalhou em atividades diversas que durante algum tempo apenas submergiram a alma do artista. A decisão de ir a campo e se dedicar exclusivamente à fotografia se deu em 1994, e as imagens que o acompanhavam desde a infância tomaram vida, captadas por câmaras simples, quase amadoras, mas que revelavam a riqueza de um universo aparentemente óbvio, porém oculto para os olhos comuns. Através das lentes de João, a natureza libertouse de seu silêncio e levou aos homens dos quatro cantos do planeta, a sua mensagem de alerta, o seu pedido de socorro. Homem simples, João crê ter as mãos guiadas por Deus, e vai continuar seus passos na terra, mostrando a seus irmãos o que eles não sabem ver.

ARAUCO Ausstellungen

Presseartikel

« Künstler der Galerie